Project Description

Startseite » Portfolio » GlaxoSmithKline, Dresden

Extreme Entfeuchtung durch GSWT-Technologie

GlaxoSmithKline Biologicals, Dresden

Durch den Einsatz der GSWT®-Wärmerückgewinnungstechnologie zur Lufterwärmung und Luftkühlung in der GlaxoSmithKline Niederlassung in Dresden konnten für die lüftungstechnischen Anlagen mit einer Außenluftleistung von ca. 230.000 m³/h erhebliche Leistungseinsparungen erzielt werden. Die Wärmeerzeugungsleistung konnte durch die SEW®-Technik um ca. 2.015 kW vermindert werden und die Kältemaschinenleistung wird um ca. 1.014 kW reduziert. Durch den Außenluft-GSWT®-Wärmetauscher kann eine extreme Entfeuchtung auf 6 g/kg stattfinden.

Seit 1983 rüstet SEW® Lüftungs- und Klimaanlagen zur keim- und schadstoffübertragungsfreien Wärmerückgewinnung und FCKW-freien Naturkühlung mit hocheffizienter GSWT®-Technologie aus.

Projektteam

Ingenieur Planung

Exyte Central Europe GmbH, Nürnberg

Leistungsdaten

Gesamte Luftleistung (gemittelt)

230.000 m3/h

Eingesparte Heizleistung

2.015 kW

Eingesparte Kälteleistung

1.014 kW

Eingesparte Rückkühlleistung

1.370 kW

Eingesparte Elektroleistung

383 kW

Referenz-Download als PDF

Impressionen

Foto: © GlaxoSmithKline Biologicals, Dresden

SIE HABEN EIN PROJEKT?

WIR KÖNNEN SIE MIT UNSERER FAST 40-JÄHRIGEN ERFAHRUNG UNTERSTÜTZEN!

Anfrage