NK: Nachkühler / EK: Entfeuchtung
Zwischenverteilertechnik (ZVT)

Ersteinsatz 1988. Durch Einsatz der Entfeuchtungskühlung mit Zwischenverteilertechnik (ZVT) lassen sich große Entfeuchtungsleistungen mit relativ hohen Kaltwassertemperaturen realisieren. Dies gestattet erhöhte Leistungszahlen der Kältemaschine und den Entfall des sonst üblichen luftseitigen Luftkühlers.

Dadurch, dass keine wassergefüllten Luftregister im Luftstrom verbleiben, erhöht sich die Betriebssicherheit weiter. Infolge des entfallenen Druckverlustes kann der Zuluftventilator verkleinert werden und das Lüftungsgerät kürzer gebaut werden.