Startseite » Bauen in Bestand

Bauen in Bestand
Lösungen mit der GSWT®-Technologie

GSWT® im Rohrrahmengestell, jede Luftleistung / Abmessung ist möglich

Haben auch Sie in Ihren Liegenschaften alte Lüftungsanlagen?

  • Wärmetauscher lassen sich nicht mehr reinigen
  • Hohe Druckverluste
  • Hygienische Bedenken
  • Hohe Betriebskosten
  • Hoher Wartungsaufwand
  • Geringe Wärmerückgewinnungsleistung

Im Zuge der Energiekrise in den 70er Jahren wurden Lüftungsanlagen in der Regel mit einfachen Wärmerückgewinnnungssystemen in konventioneller Blocktechnik ausgerüstet. Die verbauten Systeme erreichen hier im Normalfall einen thermischen Übertragungsgrad von ca. 40 – 50 % sodass der Großteil der erforderlichen Wärme heute nach wie vor durch Erzeugungstechnik (Heizkessel, BHKW, Wärmepumpe etc.) bereitgestellt werden muss.

Im Laufe der Jahre erhöhen sich häufig die luftseitigen Druckverluste durch die unzureichende Reinigungsfähigkeit der Blockwärmetauscher-Technik.

Die Betriebskosten steigen stetig und man stellt sich die Frage, ob hier wirklich noch Energie eingespart wird. Zudem werden die aktuellen hygienischen Anforderungen für Lüftungssysteme nicht mehr erfüllt.

Daher ergibt sich für viele Liegenschaften zwangsläufig die Überlegung nach möglichen Sanierungen, die aber meist aus betrieblichen Gründen bzw. baulichen Gegebenheiten nicht ohne erheblichen Aufwand (Schaffung zusätzlicher Einbringöffnungen oder gar Umbau ganzer Lüftungszentralen) umgesetzt werden können. Und das im laufenden Betrieb!

SEW® plant und koordiniert die Maßnahme einer WRG-Nachrüstung mit und ohne Zusatzfunktionen. Von der Konzepterstellung mit Amortisationsbetrachtung, über die Konstruktion und Montage der Anlage vor Ort bis hin zur Übergabe des fertigen GSWT®-Systems mit Leistungsnachweis im laufenden Betrieb an den Bauherrn. Die erforderlichen Schnittstellen zur Lüftung, Heizung, Kälte und MSR werden im Zuge des Projektes durch SEW® abgestimmt.

Systemverantwortung aus einer Hand.

Montage vor Ort durch GSWT®-Modultechnik

Die einzelnen GSWT®-Module werden in die Lüftungszentrale gebracht und dort vor Ort zusammen gebaut. Durch den modularen Aufbau kann jede Luftleistung selbst bei schwierigen Platzverhältnissen realisiert werden. GSWT®-Wärmetauscher können in kleinste Einheiten segmentiert werden und passen durch jede Tür. Alle erforderlichen VA-Einbausätze sind im Liefer- und Montageumfang enthalten. Die interne Verrohrung wird fertig gestellt und mit entsprechenden zentralen Absperrungen und Gegenflanschen ausgerüstet. Alle benötigten Feldgeräte werden anschlussfertig montiert.

Vorfertigung in anschlussfertige Rohr-Rahmen-Gestelle

Die einzelnen GSWT®-Module werden in Abhängigkeit von den Einbringmöglichkeiten in handliche Einheiten vormontiert, wobei die Maße grundsätzlich projektbezogen optimiert werden. Diese Variante bietet sich besonders für eine freie Aufstellung z.B. in einem Beton-Ansaugbauwerk an, da die Einheiten vor Ort bequem aufeinander gestellt werden können und i.d.R. keine weiteren Hilfskonstruktionen benötigt werden. Bei dieser Variante werden zudem die Montagezeiten auf der Baustelle erheblich reduziert.
Alle Einheiten werden mit entsprechenden Kondensatwannen, Anschlussarmaturen und allen erforderlichen elektrischen Feldgeräten ausgeführt und anschlussfertig eingebracht.

WRG

Eingebaute GSWT® – Module im Ansaugbauwerk der Außenluft

WRG

GSWT® – Module in handliche Rohrrahmengestelle vormontiert

Sie benötigen noch mehr Informationen?
Fordern Sie diese gleich bei uns an.

JETZT ANFORDERN