Startseite » Pumpen-Armaturen Baugruppe (PAG)

Pumpen-Armaturen Baugruppe (PAG)

Seit 1987 führt SEW® konsequent die Schnittstellen für das Kreislaufverbundsystem zusammen. Daraus entwickelte sich die Pumpen-Armaturen-Baugruppe (PAG). Die PAG ist für Kreislaufverbundsysteme die zentrale hydraulische Einheit. Die Anschluss-Schalt-Einheit (ASE) ist ebenfalls integriert, um eine kompakte abgeschlossene Liefergrenze zu erhalten.

Die PAG übernimmt neben den Grundfunktionen Umwälzung, Leistungsregelung und Vereisungsschutz die Funktionen Vorerwärmung und Nacherwärmung mit 33/26°C, Vorkühlung von Brunnenwasser mit 13/17°C und Nachkühlung zur Entfeuchtung von 35°C/40% auf 14°C/10g/kg mit Kaltwasser 9/15°C.

Alle integrierten Wasser/Wasser-Wärmetauscher sowie die Regelventile sind auf den vorgesehenen Prozess abgestimmt. Zur Betriebssicherheit des Wärme-/Kälterückgewinnungssystems sind zwei Hochleistungspumpen mit jeweils eigenem Frequenzumformer installiert.

Die Anschluss-Schalt-Einheit (ASE) beinhaltet zur Steuerung und Optimierung aller Wärmeübertragungsvorgänge eine Siemens Simatic S7-Steuerung. Auch bei unterschiedlichen Luftmengen oder in Teillast wird eine optimierte Übertragungsleistung garantiert. Die Betriebssicherheitsroutinen ermöglichen auch außerhalb der Auslegungsparameter einen sicheren Betrieb. Mit allen gängigen Bus-Systemen ist die Kommunikation mit der GLT möglich.

Die Einbindung mobiler Endgeräte zur Übertragung der Anlagenvisualisierung ist über eine Remote-Schnittstelle möglich.

• Vollständig geschlossene, staubgeschützte Ausführung in Kompaktbauweise – minimale Stellfläche, maximale Funktionalität

• Wahlweise integrierte Funktionen:

– integrierte Nacherwärmung mit Heiz- oder Niedertemperaturwärme
– integrierte Nachkühlung auch mit hohen Kühlwassertemperaturen
– integrierte Entfeuchtungskälterückgewinnung
– integrierte Rückkühlung für mechanische Kälteerzeugung, Isolierung nach Erfordernis
– integrierte Freie Kühlung zur Kältepotentialnutzung der Außenluft

• Intern komplett verrohrt einschließlich Wärme- und Schwitzwasserdämmung sowie externen Anschlüssen, einschließlich Absperrarmaturen

• Einschließlich Druckhaltung, Sicherheitsventil, Auffangbehälter und Nachspeiseeinrichtung

• Hohe Betriebssicherheit und Verfügbarkeit durch optimale Bauteilabstimmung, redundante Pumpenausführung etc.

• Integrierte Anschlussschalteinheit, komplett intern fertig verdrahtet einschließlich Systemoptimierung und Pumpenansteuerung über Frequenzformer

• Kompaktstation werkseitig funktionsgeprüft

• Sonderlösungen / -Abmessungen möglich, anpassungsfähig

PAG
PAG Pumpe

Sie benötigen noch mehr Informationen?
Fordern Sie diese gleich bei uns an.

JETZT ANFORDERN