Startseite » Produkte

Moderne Kreislaufverbund-Technik

Der bewährte Gegenstrom-Schicht-Wärmeaustauscher (GSWT®) ist der Basisbaustein der GSWT®-Technologie und Voraussetzung für eine moderne Kreislaufverbund-Technik. Er ermöglicht einen hocheffizienten Wärmeaustausch zwischen Gasen und Fluiden mit Austauschgraden von bis zu 90 %, für beide Medien gleichzeitig.

Durch die innovative Modulbauweise ist er in Einzelteile zerlegbar und luft- und wasserseitig abschott- bzw. absperrbar. Weiterhin entstehen Zwangsströmungen ohne innere Verzweigungen oder Stoßstellen, womit eine geringe Verschmutzungsneigung und eine maximale Reinigungsfähigkeit erzielt wird.

Produktübersicht

BASISBAUTEIL GSWT<sup>®</sup>
GSWT®
Erhitzer / -Kühler
BASIS GSWT<sup>®</sup> – SYSTEM
BASIS
GSWT® – SYSTEM
STANDARD GSWT<sup>®</sup> – SYSTEM
STANDARD
GSWT® – SYSTEM
MULTIFUNKTIONALES GSWT<sup>®</sup> – SYSTEM
MULTIFUNKTIONALES
GSWT® – SYSTEM
GSWT<sup>®</sup>­ RÜCKKÜHLWERKE
GSWT®­
RÜCKKÜHLWERKE
GSWT<sup>®</sup> – RAUMLUFTKONDITIONIERGERÄTE
GSWT®
RLK-GERÄTE
GSWT<sup>®</sup> – BRÜSTUNGSKONVEKTOREN
GSWT®-BRÜSTUNGS-
KONVEKTOREN

Nachhaltigkeit weitergedacht

Die hohe Redundanz ist die Basis für eine erforderliche Betriebssicherheit zur Substitution von vorzuhaltender Heiz-, Kühl-, Rückkühl- und Elektroleistung und trägt damit zur Ressourcenschonung und Primärenergieeinsparung bei.

Ein hoher Austauschgrad erfordert maximalen Gegenstrom und Gegenstrom erfordert Fläche in Luftrichtung um auch große Luftmengen zu bewältigen. So lag die Lösung nahe, den Wärmetauscher horizontal zu bauen.

Kreislaufverbundsysteme

Unsere Kreislaufverbundsysteme werden bauartbedingt dort erforderlich, wo es auf eine keim- und schadstofffreie Wärmeübertragung ankommt oder die Außenluft und Fortluft aus gebäudebedingten Gründen weit auseinander liegen.

Die GSWT®-Kreislaufverbundsysteme erreichen Austauschgrade von bis zu 80 % und eine hohe Effizienz ermöglichen WRG-Klassen über H1 hinaus. Eine hohe Redundanz können unsere mit der GSWT®-Technologie ausgestatteten Kreislaufverbundsysteme bauartbedingt aufweisen.

B-Systeme

Der Einstieg in die GSWT®-Technologie gelingt mit den B-Systemen. Bei kleinem Volumenstrom oder geringem Austauschgrad können die Vorteile der GSWT®-Technologie genutzt werden. Einfache Hydraulik und einfache Steuerung, jedoch mit Inbetriebnahme auf Wunsch.

S-Systeme

In der Standard-Ausstattung (GSWT®-S-Systeme) können diese Systeme mit Naturkühlsystemen wie der indirekt adiabatischen Verdunstungskühlung (IAVK) oder der Freien Kühlung (FK) kombiniert werden.

M-Systeme

Die GSWT®-M-Systeme ermöglichen mit Zusatzausstattungen die multifunktionale Nutzung der Kreislaufverbundsysteme.

Grundvoraussetzungen dafür ist der redundante, hochwertige GSWT®-Wärmeaustauscher, eine Doppelpumpentechnik, eine Industriesteuerung sowie mannigfaltige Betriebssicherheitsprogramme – und über 35 Jahre Erfahrung.

Durch die spezielle Konstruktion des GSWT® erreichen die Wärmeaustauscher und WRG-Systeme höchste Redundanz und Betriebssicherheit. Dies ist Grundvoraussetzung zur multifunktionalen Nutzung von Kreislaufverbundsystemen. So kann z.B. durch die Einspeisung von Wärme oder Kälte in das System auf die luftseitigen Wärmeaustauscher im Lüftungsgerät verzichtet werden. Die entfallenen Druckverluste sparen Ventilatorenergie und mit jeder weiteren Mehrfachfunktion wird die Effizienz der Wärmerückgewinnung erhöht.

Der GSWT®-Technologie stehen über 21 Heiz- und Kühlfunktionen zur Verfügung.

Engineered with in Kempen am Niederrhein