Startseite » Einsparung von Energiekosten

Einsparung von Energiekosten

Ein Blick auf den Energieverbrauch

Aktuell steigen die Preise für Gas, Strom, Öl unkalkulierbar – alles wird teurer. Ein Blick auf die Betriebskosten und den Energieverbrauch ist unverzichtbar. Bei der Planung sind die Betriebskosten elementar für die Amortisation von Investitionen. Für die wirtschaftliche Zukunft ist eine effektive Energieeinsparung unabdingbar.
Zusätzlich wird in Zeiten der Pandemie und auch in Zukunft hohe Luftqualität immer kostbarer – die Luftqualität muss immer mehr gesundheitlichen Richtlinien gerecht werden. 

Wie aber bringt man steigende Energiekosten und hohe Luftqualität zusammen?

Eine der möglichen Lösungen für Lüftungsanlagen wäre das Kreislaufverbundsystem mit der GSWT®-Technologie aus dem Hause SEW®.

Die eingesetzten GSWT-Wärmetauscher weisen einen hohen Austauschgrad von bis zu 90 % für die Luft und das Fluid, so dass Rückwärmzahlen im System bis zu 80 % erzielt werden. Damit lassen sich hohe Wärme- und Kältemenge zurückgewinnen. Dies ist jedoch erst die halbe Miete, denn auch die Effizienz ist dabei von entscheidender Bedeutung. Die Effizienz beschreibt den Nutzen zu Aufwand einer Energieeinspartechnik. Hier erzielt SEW mit den GSWT-Systemen eine Jahres-Effizienz von 1:17. Dies bedeutet, dass mit 1 Teil Strom 17 Teile Wärme oder Kälte zurückgewonnen werden. Im Vergleich dazu liegt die Jahreseffizienz von Wärmepumpen bei 5 bis 7!

Die Effizienz lässt sich bei dem GSWT-System sogar noch steigern. Durch die hohen Austauschgrade aber auch durch die hohe Betriebssicherheit der Systeme lassen sich diese multifunktional nutzen. Das heißt, Vor- und Nacherhitzer, Nachkühler, Freie Kühlung oder die Rückkühlung von Kältemaschinen steigern den Nutzen bei nahezu gleichbleibendem Aufwand. Bei rechtzeitiger Integration werden somit Effizienzwerte von 1:35 bis 1:100 erzielt. Steigende Energiepreise haben so wesentlich geringen Einfluss auf den Gebäudebetrieb, die Energie-Abhängigkeit der Gebäude nimmt ab.

Als Zusatznutzen gilt die Einsparung von vorzuhaltender Leistung. Die Redundanz der GSWT-Technologie erlaubt eine deutlich kleinere Auslegung der Heiz-, Kühl und Rückkühltechnik oder bei Bestandsanlagen werden Reserven für extreme Wetterkonditionen geschaffen.

GSWT-Kreislaufverbundsysteme ermöglichen eine absolut keim- und schadstoffübertragungsfreie Wärmerückgewinnung. Durch eine konsequente Trennung von Außen- und Fortluft wird Mitrationsluft, Leckagen und Umluft konstruktiv vermieden. 100% Außenluft bedeutet maximale Lufthygiene für die Atemluft.

Durch die hohe Betriebssicherheit kann die Technik überall eingesetzt werden, wo es um Luftqualität ohne Wenn und Aber geht. Denn Luft ist unser gasförmiges Lebensmittel. *

Auch bei bestehenden Lüftungsanlagen, die ein deutliches Potential für Energieeinsparung besitzen, ist die GSWT-Technologie die nachhaltige, hocheffiziente und betriebsichere Lösung. Auch im Bestand und im laufenden Betrieb ist die GSWT-Technologie nachrüstbar. Eine Ausstattung der vorhandenen Lüftungsanlage ist in vielen Fällen möglich. Es werden meist keine baulichen Veränderungen erforderlich. SEW findet immer Platz mit seiner Wärme- und Kälterückgewinnungstechnik. Bitte fordern Sie einen unverbindlichen Anlagencheck an.

Die Amortisation durch den Einsatz der GSWT-Technologie erfolgt durch Einsparung an Wärme-, Kälte- und Elektroenergie. Eine nachhaltige, sichere und finanziell selbsttragende Technik. Besonders zu Corona Zeiten und danach, da dauerhaft rentabel.

SEW ist der Systemanbieter für Wärme- und Kälterückgewinnungstechnik für alle luft- und klimatechnische Anlagen; von der Planung bis zur Montage, Inbetriebnahme und Wartung. Objektspezifische Auslegung ist Standard. Zudem verfügt SEW über ein eigenes Testlabor und führt kontinuierlich Forschung- und Entwicklungsarbeit durch.

*„Luft ist unser gasförmiges Lebensmittel!“ formulierte der SEW Firmengründer Heinz Schilling, bereits 1994.

Wie aber bringt man steigende Energiekosten und hohe Luftqualität zusammen?

Eine der möglichen Lösungen für Lüftungsanlagen wäre das Kreislaufverbundsystem mit der GSWT®-Technologie aus dem Hause SEW®.

Die eingesetzten GSWT-Wärmetauscher weisen einen hohen Austauschgrad von bis zu 90 % für die Luft und das Fluid, so dass Rückwärmzahlen im System bis zu 80 % erzielt werden. Damit lassen sich hohe Wärme- und Kältemenge zurückgewinnen. Dies ist jedoch erst die halbe Miete, denn auch die Effizienz ist dabei von entscheidender Bedeutung. Die Effizienz beschreibt den Nutzen zu Aufwand einer Energieeinspartechnik. Hier erzielt SEW mit den GSWT-Systemen eine Jahres-Effizienz von 1:17. Dies bedeutet, dass mit 1 Teil Strom 17 Teile Wärme oder Kälte zurückgewonnen werden. Im Vergleich dazu liegt die Jahreseffizienz von Wärmepumpen bei 5 bis 7!

Die Effizienz lässt sich bei dem GSWT-System sogar noch steigern. Durch die hohen Austauschgrade aber auch durch die hohe Betriebssicherheit der Systeme lassen sich diese multifunktional nutzen. Das heißt, Vor- und Nacherhitzer, Nachkühler, Freie Kühlung oder die Rückkühlung von Kältemaschinen steigern den Nutzen bei nahezu gleichbleibendem Aufwand. Bei rechtzeitiger Integration werden somit Effizienzwerte von 1:35 bis 1:100 erzielt. Steigende Energiepreise haben so wesentlich geringen Einfluss auf den Gebäudebetrieb, die Energie-Abhängigkeit der Gebäude nimmt ab.

Als Zusatznutzen gilt die Einsparung von vorzuhaltender Leistung. Die Redundanz der GSWT-Technologie erlaubt eine deutlich kleinere Auslegung der Heiz-, Kühl und Rückkühltechnik oder bei Bestandsanlagen werden Reserven für extreme Wetterkonditionen geschaffen.

GSWT-Kreislaufverbundsysteme ermöglichen eine absolut keim- und schadstoffübertragungsfreie Wärmerückgewinnung. Durch eine konsequente Trennung von Außen- und Fortluft wird Mitrationsluft, Leckagen und Umluft konstruktiv vermieden. 100% Außenluft bedeutet maximale Lufthygiene für die Atemluft.

Durch die hohe Betriebssicherheit kann die Technik überall eingesetzt werden, wo es um Luftqualität ohne Wenn und Aber geht. Denn Luft ist unser gasförmiges Lebensmittel. *

Auch bei bestehenden Lüftungsanlagen, die ein deutliches Potential für Energieeinsparung besitzen, ist die GSWT-Technologie die nachhaltige, hocheffiziente und betriebsichere Lösung. Auch im Bestand und im laufenden Betrieb ist die GSWT-Technologie nachrüstbar. Eine Ausstattung der vorhandenen Lüftungsanlage ist in vielen Fällen möglich. Es werden meist keine baulichen Veränderungen erforderlich. SEW findet immer Platz mit seiner Wärme- und Kälterückgewinnungstechnik. Bitte fordern Sie einen unverbindlichen Anlagencheck an.

Die Amortisation durch den Einsatz der GSWT-Technologie erfolgt durch Einsparung an Wärme-, Kälte- und Elektroenergie. Eine nachhaltige, sichere und finanziell selbsttragende Technik. Besonders zu Corona Zeiten und danach, da dauerhaft rentabel.

SEW ist der Systemanbieter für Wärme- und Kälterückgewinnungstechnik für alle luft- und klimatechnische Anlagen; von der Planung bis zur Montage, Inbetriebnahme und Wartung. Objektspezifische Auslegung ist Standard. Zudem verfügt SEW über ein eigenes Testlabor und führt kontinuierlich Forschung- und Entwicklungsarbeit durch.

*„Luft ist unser gasförmiges Lebensmittel!“ formulierte der SEW Firmengründer Heinz Schilling, bereits 1994.

Lösungen mit der GSWT®-Technologie